Sportverein Heimbach e.V. - Aktuell

 
 
Bande

Die Vorbereitungsspiele zur Rückrunde 2019/2020

Wir haben diese Vorbereitungsspiele vereinbart:

Samstag, den 15.02.2020      16.00 Uhr  SG Malterdingen/Hecklingen I - SV Heimbach I  4:1 (2:0)
Donnerstag, den 27.02.2020 19.30 Uhr   FC Emmendingen II - SV Heimbach I
Sonntag, den 01.03.2020      14.00 Uhr   SV Heimbach - DJK Heuweiler 
Dienstag, den 03.03.2020     19.30 Uhr   SC Gutach-Bleibach I - SV Heimbach I 

Michael Heinelt verlässt zum Saisonende den SV Heimbach – Marius Kasten und Alexander Schmidt bilden das neue Trainerduo

Michael Heinelt


Nach dreijähriger Tätigkeit beim SV Heimbach verlässt Michael Heinelt zum Saisonende den Verein. Der SVH bedankt sich bei Michael Heinelt für seinen Einsatz in den drei vergangenen Spielzeiten. Für ihn und den gesamten Verein war es eine nicht einfache Aufgabe, einen großen Umbruch in die richtigen Bahnen zu lenken. Der SVH wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin eine erfolgreiche Zeit im sportlichen Bereich.

 



Neues Trainerteam
Marius Kasten, derzeit bei der SG Hecklingen/Malterdingen aktiv, war zuvor drei Spielzeiten beim FC Vogtsburg als Trainer tätig. Er absolviert derzeit in Steinbach die Trainer-B-Lizenz.

Durch Alexander Schmidt (aktuell noch Co-Trainer), wird das Trainerduo für die kommende Runde komplettiert. Beide sammelten sowohl beim FC Emmendingen, als auch beim FC Teningen Verbands- bzw. Landesligaerfahrung.

Der SV Heimbach heißt Marius Kasten herzlich willkommen, und wünscht dem Trainerduo viel Spaß und Erfolg.

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier

hier geht es zur Bildergalerie>>

Nach einer längeren Pause hatte der Sportverein seine aktiven und passiven Mitglieder als kleines Dankeschön zu einer Weihnachtsfeier eingeladen. Trotz Terminüberschneidungen war die Veranstaltung gut besucht. In der von Sigrid Reif und Eva Kunkler weihnachtlich dekorierten Anton-Götz-Halle entwickelte sich ein netter Abend in bester Stimmung.

Weihnachtsfeier 2019

Nach dem Sektempfang und der anschließenden Begrüßung durch den Vorsitzenden Bruno Trenkle brachten sich die Teilnehmer mit Weihnachtskaraoke in Stimmung. Unter der Leitung von SVH-Fan Ralf Steiger, der mit seiner Bariton-Stimme die Besucher zum Mitsingen animierte, wurden die Stimmbänder zum Schwingen gebracht. Danach widmete sich die SVH-Familie dem warmen Buffet, das guten Zuspruch fand. Parallel konnte man mit einer Bilder-Präsentation in Erinnerungen schwelgen. Insbesondere die sportlichen Erfolge der Vergangenheit standen dabei im Mittelpunkt. Nachdem der Appetit weitestgehend gestillt war, wurde unter Moderation von Bruno Trenkle und Oli Kölblin Bingo gespielt. Die Preise waren größtenteils gespendet worden. Im Zusammenhang bedankte sich Bruno Trenkle bei der Metzgerei Ralf Groß und dem Schloßcafe Heimbach. Danach war wieder Ralf Steiger an der Reihe, wobei Schlager im Mittelpunkt der Karaoke standen. Zum Abschluss durfte das Badner-Lied ebenfalls nicht fehlen.  Ein weiterer Höhepunkt war die Ausgabe der Gewinne beim Schrottwichteln. Dabei kam manche Rarität zum Vorschein, mit der man auch an der Sendung „Bares für Rares“ teilnehmen könnte. Die Besucher der Veranstaltung waren einhellig der Meinung einen stimmungsvollen Abend in bester Laune erlebt zu haben.

Baden-Württembergische Meisterschaften im Orientierungslauf bei uns (Bilder zum Vergrößern anklicken)

Orientierungslauf   OrientierungslaufOrientierungslauf

Bei den jährlich stattfindenden Baden-Württembergischen Meisterschaften im Orientierungslauf hatte die veranstaltende Gundelfinger Turnerschaft 1976 e.V. dieses Mal das Gelände im Heimbacher Wald ausgesucht.


Der SV Heimbach hatte sich bereit erklärt, die Duschräume des Clubheims zur Verfügung zu stellen, sowie die Bewirtung der Teilnehmer vorzunehmen.
So fanden sich in am vergangenen Sonntag über 120 Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein auf dem Heimbacher Sportgelände ein. Nach der Anmeldung starteten die Teilnehmer um 10.00 Uhr in  Richtung Waldparkplatz am Landecker Weg, wo in der Nähe dann der Start erfolgte.
Nur mit Kompass und Detailkarte ausgestattet, mussten die Läufer verschiedene Kontrollpunkte anlaufen. Die Streckenlänge betrug je nach den Altersklasse  zwischen 2 und 4,6 km. Insgesamt gab es 8 bis 16 Stationen, welche angelaufen werden mussten. Um Spaß am Orientierungslauf zu bekommen, gab es für alle Anfänger eine leichtere Strecke.

Orientierungslauf Orientierungslauf Orientierungslauf

Im Vorfeld hatten die Verantwortlichen der Turnerschaft Eija  Schulze und Michael Witzel zusammen mit Förster Bernhard Schultis die Streckenführung konstruktiv abgestimmt.  So durften im Vierdörferwald mit seinen vielen Höhenformationen und offenen Waldbereichen, Sperrgebiete und Biotope nicht durchlaufen werden. Diese Bereiche waren im Gelände und auf der Streckenkarte für alle Teilnehmer markiert.
Während die Erwachsenen sich im Waldgebiet orientierten, wurde auf dem Sportgelände ein Orientierungslauf für Kinder angeboten. 15 Kinder nahmen dieses Angebot an und freuten sich nach dem Zieleinlauf über die Süßigkeiten, welche jedes Kind von den Organisatoren überreicht bekamen.

Um 14.00 Uhr konnten bei der Siegerehrung 16 Baden-Württembergische Meister und Meisterinnen gekürt werden. Voller Stolz nahmen sie die Urkunden und Medaillen entgegen.
Schlussendlich lobten alle Teilnehmer die Organisation durch die Turnerschaft Gundelfingen und bedankten sich beim SV Heimbach für die freundliche Aufnahme und die hervorragende Bewirtung.

Baden-Württembergische Meister in den Hauptklassen wurden Luise Kärger aus Karlsruhe bei den Damen (37 Min. für 3,9 km mit 140 Höhenmetern) und Sascha Dammeier aus Tübingen bei den Herren (32 Min. für 4,6 km mit 150 Höhenmetern). In den Jugenklassen waren auch die Einheimischen startberechtigt, bei den 16-Jährigen gewannen Nora Schüßler und Jori Grunwald jeweils von der Gundelfinger Turnerschaft.

Orientierungslauf Orientierungslauf Orientierungslauf