Sportverein Heimbach e.V. - Spielberichte

 
 
22018-19

SV Heimbach I - SG Hecklingen/Malterdingen II 2:1 (1:0)

Verdienter Heim-Dreier

Aufstellung:  Pascal Zehner , Dennis Gündner, Max Fischer, Valentin Heß (82.Samuel Biechele), Selim Dülger, Moritz Kanzler, Simon Kemmet (72. Nico Heinelt), Max Nickola, Andy Bühler, Stephan Schillinger, Ousman Sisay (62. Soulayman Faal)
Tore: 18. 1:0 Simon Kemmet, 58. 2:0 Simon Kemmet, 82. 2:1 Alexander Boos

SR: Schüssele (Waldkirch)   Zuschauer: 60

Erneut musste Heimbach verletzungsbedingt mit veränderter Formation antreten. Beide Mannschaften begannen bei schwierigen Platzverhältnissen eher verhalten. Die erste Chance hatten die Gäste nach einem Freistoß. Danach lagen die Vorteile auf Heimbacher Seite. Nach zwei vergebenen Möglichkeiten durch Simon Kemmet und Stephan Schillinger, war es einmal mehr Simon Kemmt der den SVH in Führung brachte. Ein Diagonalpass von Andy Bühler öffnete die gegnerische Abwehr und auf Zuspiel von Max Nickola war Torjäger Simon Kemmet erfolgreich. Danach verpasste es Heimbach mehrfach die Führung auszubauen.
Auch nach der Halbzeitpause ein unverändertes Bild. Heimbach mit mehr Ballbesitz, die SG über weite Strecken ohne Durchschlagskraft. Als Simon Kemmet nach einem Freistoß von Mo Kanzler auf 2:0 erhöhte, schien eine gewissen Vorentscheidung gefallen. In der Folge entwickelte sich eine zerfahrene Begegnung mit wenig zwingenden Möglichkeiten. Die beste davon vergab Simon Kemmet, als er am gut reagierenden Gästetorhüter scheiterte. In der Schlussphase wurde die Begegnung aus Heimbacher Sicht nochmals unnötig spannend. SG-Spielertrainer Boos nutzte die einzige Chance der Gäste in der zweiten Hälfte zum Anschlusstreffer. In dieser Szene verletzte sich Mannschaftskapitän Valentin Heß so schwer, dass er in das Krankenhaus eingeliefert werden musste.  In der darauffolgenden fast 10-minütigen Nachspielzeit vergaben Selim Dülger und Stephan Schillinger beste Möglichkeiten, um das Spiel endgültig zu entscheiden. Aufgrund des Spielverlaufs und der zahlreichen Torchancen war es ein hochverdienter SVH-Heimsieg.