Sportverein Heimbach e.V. - Spielberichte

 
 
Bande

FC Rimsingen I - SV Heimbach I 4:2 (2:2)

 Pokal-Aus in Runde 1

Aufstellung:  Francesco Buscemi, Jakob Wolburg, Tobias Opitz, Stanislav Kunstmann, Nick Eßmann, Lucas Weber, Mirco Wildegans, Sascha Wehrle (69.Nico Heinelt), Tizian Hügle (55. Cedric Lenssen), Alexander Schmidt, Simon Kemmet,
Tore: 10. 1:0 Eigentor, 15. 1:1 Simon Kemmet, 21. 1:2 Tizian Hügle, 23. 2:2 Hannes Stoll, 61. 3:2 Ralf Blum, 65. 4:2 Nicolas Lai

SR: Wolfgang Schmid    Zuschauer: 80

Mit einer stark veränderten Anfangsformation fand Heimbach gut in die Partie und hatte von Beginn an mehr Ballbesitz. Allerdings gingen die Gastgeber mit dem ersten Angriff in Führung. Ein von Torwart Buscemi abgewehrte Ball wurde von Tizian Hügle ins eigene Tor abgefälscht. Trotz des unglücklichen Rückstandes setzte Heimbach nach und der reaktivierte Simon Kemmet schloss eine starke Einzelleistung mit dem Ausgleichstreffer ab. Auch danach war der SVH im Vorteil und dem Führungstreffer nahe. Nachdem Mirco Wildegans mit einem Distanzschuss noch knapp scheiterte, traf Tizian Hügle nach einer Ecke von Tobias Opitz per Kopf zum 1:2. Fast im Gegenzug fiel der 2:2-Ausgleich, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. In der Schlussphase er ersten Hälfte hatten beide Mannschaften  mehrfach die Gelegenheit in Führung zu gehen.
In der zweiten Hälfte lagen die Vorteile beim FC Rimsingen. Von Beginn an versuchten die Tuniberger Druck aufzubauen, mehrfach lag das 3:2 in der Luft. Dies fiel dann nach einem kurz getretenen Eckstoß unter Mithilfe von Heimbacher Abwehrspielern. Als vier Minuten später Torwart Buscemi einen Freistoß unterschätzte, fiel mit dem 4:2 eine gewisse Vorentscheidung. Auch in der Schlussphase, in der Heimbach oft zu hektisch agierte, schaffte der SVH die Wende nicht mehr.