Sportverein Heimbach e.V. - Spielberichte

 
 
Bande

SV Kenzingen I - SV Heimbach I 4:2 (2:2)

Heimbach nicht treffsicher genug.

Aufstellung: Francesco Buscemi, Tobias Opitz,  Max Nickola (82.Dominik Held), Nick Eßmann,(65. Cedric Lenßen), Lucas Weber, Stephan Schillinger, Tizian Hügle, Ousman Sisay, Mirco Wildegans,(79. Artur Kemmer)  Stanislav Kunstmann, Alexander Schmidt

Tore: 10. - 1:0 Pascal Genditzki 26 -. 1:1 Stephan Schillinger 31.- 1:2 Nick Eßmann 45+2 -  2:2 Pascal Genditzki, 57.-3:2 Dawid Bonk, 90. 4:2 Dawid Bonk

SR:Jürgen Bieber(Vörstetten)  Zuschauer: 40

Trotz hochsommerlichen Temperaturen mussten beide Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz antreten und so übernahm der SV Kenzingen sofort die Initiative und kam in den ersten Minuten gleich zu zwei Großchancen. Diese wurden aber kläglich vergeben. Aber dennoch dauerte es nur bis zur 10. Minuten, bis die Heimmannschaft das erste Mal jubeln konnte. P.Genditzki wurde mit einem langen Pass freigespielt und ließ Torwart Francesco Buscemi im Heimbacher Tor keine Abwehrchance. Francesco Buscemi hielt den SV Heimbach danach noch im Spiel, als er zwei Chancen der Kenzingen souverän entschärfen konnte. Ab der 20.Minuten konnte der SV Heimbach das Spiel offener gestalten. Es häuften sich die Chancen und Stephan Schillinger war es vorbehalten mit einem 30 Meter Schuss ins rechte obere Dreieck den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Nick Eßmann erhöhte fünf Minuten später auf 1:2. Einen Schuss von Max  Nickola konnte der einheimische Torhüter nur abklatschen, Nick Eßmann war zur Stelle und schob den Ball ins gegnerische Tor. Die wenigen Zuschauer rechneten bereits mit dem Halbzeitpfiff als P. Genditzki erneut freigespielt wurde und dieser zum 2:2 ausgleichen konnte.

Nach der Halbzeitpause kam die Heimmannschaft sichtlich motiviert aus der Kabine und schnürte den SV Heimbach minutenlang in der eigenen Hälfte ein. Die Gästeabwehr wehrte jedoch konsequent die Angriffe der Gastgeber ab. Wie aus dem Nichts fiel die Führung des SV Kenzingen. F. Buscemi verschätzte sich beim Abfangen eines langen Passes und so schob D.Bonk zur 3:2 Führung ins lange Eck ein.
Der SV Heimbach bäumte sich gegen die drohende Niederlage und kam durch Alexander Schmidt und Cedric Lenßen zu zwei Großchancen. Beide Male konnte der Ball nicht an den Spieler des SV Kenzingen vorbei, ins Tor untergebracht werden.
In de 90.Minute fiel durch einen herausgespielten Konter das 4:2.Erneut war es D. Bonk der die Auswärtsniederlage des SV Heimbach endgültig besiegelte.