Sportverein Heimbach e.V. - Aktuell

 
 
Bande

Wir gratulieren

Enya Schillinger



Wir gratulieren
Marianne und Johannes Schillinger
zur Geburt
ihrer Tochter Enya
und wünschen für die Zukunft alles Gute
.



 

Hervorragende Resonanz beim Film- und Bilderabend

Film und BildernachtIm Zusammenhang mit dem im letzten Jahr gefeierten Vereinsjubiläum (90 Jahre Fußball in Heimbach) waren zahlreiche Bilder gesammelt und teilweise in der Festschrift bzw. in der Jubiläumsausstellung in der Anton-Götz-Halle gezeigt worden.

Mehrfach wurde an den Verein der Wunsch herangetragen, das gesammelte Material in größerem Umfang zugänglich zu machen bzw. öffentlich zu  präsentieren. Daraus entwickelte sich die Idee, eine SV Heimbach Film- und Bildernacht zu veranstalten. Im Vorfeld wurden von Bruno Trenkle und Werner Kunkler nahezu 4.000 Bilder sortiert, sowie nach Themen und Zeiträumen geordnet.
Vorsitzender Bruno Trenkle konnte im Gemeindehaus eine große Anzahl von Besuchern begrüßen. Bei den Teilnehmern waren alle Altersgruppen vertreten. Neben zahlreichen Ehrenmitgliedern waren auch Fußballer der aktiven Mannschaften anwesend. Zur Einstimmung wurde ein digitalisierter Super 8-Film aus dem Jahre 1971 über den damals auf dem Sportgelände veranstalteten Bazar gezeigt. Der Erlös der Veranstaltung diente damals der Kirchenrenovierung. Die Vereinshistorie von 1923 bis 1966 beleuchtete Werner Kunkler.
Film und BildernachtDer erste schriftliche Nachweis (Gesuch der Konkordia Heimbach an den Gemeinderat, einen Fußballplatz zur Verfügung zu stellen), ein alter Pachtvertrag, die Wiedergründung nach dem Krieg, Mannschaftsbilder aus den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts und nicht zuletzt die Bilder vom Heimbacher Sportplatz mit dem legendären Telegrafenmasten auf Höhe des Strafraums zogen insbesondere die älteren Besucher in ihren Bann.  Dieses Bild war auch Anlass dafür, dass eigens für diesen Abend ein schwäbischer Autor aus Leonberg anreiste. Bernd Sautter arbeitet derzeit an einem Fußballbuch über baden-württembergische Vereine, die nicht nur eine erfolgreiche Vereinshistorie, sondern auch Interessantes bzw. Kurioses zu bieten haben.  

Weiterlesen: Hervorragende Resonanz beim Film- und Bilderabend

SV H Wanderung bei Kaiserwetter

Weitere Bilder bitte anklickenNach mehrjähriger Pause bot der SV Heimbach seinen Mitgliedern wieder eine Familienwanderung an. Von der Resonanz waren die Organisatoren angenehm überrascht.

So machten sich ca. 140 Wanderfreunde im Alter zwischen 1 und über 80 Jahren auf die Spuren von St.Gallus. Für eine Überraschung sorgte der Männerchor Heimbach, der die Gruppe mit einem Wanderlied am Rathaus auf die Reise schickte. SVH-Vorsitzender Bruno Trenkle begrüßte danach alle Anwesenden, insbesondere Ortsvorsteher Herbert Luckmann mit Gattin. Er bedankte sich beim Männerchor Heimbach für dessen musikalischen Auftakt, sowie bei der Feuerwehr Abteilung Heimbach, die die Bewirtung entlang der Strecke übernommen hatte. Danach machte sich die große SVH-Familie  vom Rathausplatz aus auf den Weg. Die Strecke führte durch die Friedhofstraße, den vorderen Hinterfeldweg hoch, am Mühlsteingrüble entlang bis zum großen Steinbruch, dort hatte die Feuerwehr eine Kaffeestation mit Sitzgelegenheiten aufgebaut. Bei strahlendem Sonnenschein unterhalb der roten Wand des Steinbruchs ließen es sich die Teilnehmer gut gehen.

Weiterlesen: SV H Wanderung bei Kaiserwetter

Wir gratulieren Anne und Mo

Anne und Mo

Am gestrigen Samstag,
06. September 2014 hat unser Kapitän Moritz Kanzler seiner Braut Anne das Ja-Wort gegeben.


Bei strahlendem Sonnenschein ließen sich die beiden in der Heimbacher Kirche trauen.
Die Aktiven ließen es sich nicht nehmen und standen vor der Kirche in Heimbach Spalier um die Frischvermählten nach der Trauungszeremonie zu em-
pfangen.


Der SV Heimbach wünscht Anne und Moritz auf dem weiteren gemeinsamen Lebensweg viel Glück und alles Gute!

 

Rasenmäher-Gang war wieder unterwegs

Rasenmaeher

Vor dem ersten Vorbereitungsspiel der neuen Bezirksliga-Saison hatten sich erneut die Senioren des Sportvereins zusammengefunden um dem wachsenden Gras um das Sportgelände den nötigen Schnitt zu verpassen.
Seniorenmaeher
Bereits um 9.00 Uhr begannen die Mannen um Alfons Beck mit Mäher, Gabel, Harke und Sense bewaffnet, die Grasflächen in einen ordentliche Zustand zu vewandeln.
Seniorenmaeher

Wir bedanken uns bei allen Senioren, welche heute Morgen Ihre Zeit geopfert haben und das Sportgelände vom hohen Gras befreit haben.